top of page
  • AutorenbildMu-un Ra

Den Klang des Donners erlauben



Hin hören.

Wirklich hin hören ist nicht eine Frage der Fähigkeit Deiner Ohren, sondern eine Frage des Mutes in Deinem Herzen, Dich dem was ist, zu zu wenden.


Ich erlebe immer mal wieder diese kostbaren Momente, wo irgendwo jemand etwas sagt. Einen kleinen und unscheinbaren Satz. Und doch bin ich wie vom Donner gerührt. Es sind nicht die Sätze, die den Donner machen, sondern dem was in mir vielleicht schon seit Wochen klingt endlich Klang verleihen.


Was war das?

Was hat sie oder er gerade gesagt?

Kann ich bitte nochmal hören, die Wiederholung haben?


Passiert das in einem Film, dann ANHALTEN und die 10 Sekunden zurück Taste drücken. Im echten Leben ist das nicht immer möglich. Stimmt das? Oder braucht es einfach nur Mut, Dein Gegenüber zu bitten, den letzten Satz nochmal zu wiederholen und wenn es nötig ist auch ein drittes Mal. Oder den Mut, stehen zu bleiben und Dich umzudrehen, ein Deja vu zu erlauben?


Und ebenso braucht es im Moment danach Mut, den Satz und die Gefühle oder Erinnerungen, die er berührt und frei klingt auch sein zu lassen. Solche Sätze sind wie Weichen, an denen Deinen Lebenszug vorbei fährt, täglich, stündlich und wenn man es genau nimmt in jeder Sekunde. Und es braucht das Hinhören dafür, dass Mut und nachfolgende Entscheidung Deine unendlichen Wege in unendlich vielen Universen in ein je neues Universum führen. Hier und jetzt ist die Abzweigung, die Dein Herz bisher noch nicht genommen hat.


Moment schafft Realität



Das genau ist das Potential, was im hin Hören und wach sein liegt. Ein Vogelzwitschern, ein plötzliches Bremsen, was einen Unfall verhindert, der eine riskierte Blick in die unbekannten Augen gegenüber oder auch das plötzliche Scheiden eines Menschen aus dem Leben. Du kannst weitergehen und entscheiden, es nicht zu sehen und zu hören.


Du kannst aber auch entscheiden, hin zu hören und mit diesem Impuls dem Pfeil Deines Lebens genau den Windhauch zu geben, der ihn auf dem Weg an das Ziel genau auf dieses Ziel ausrichtet, ohne dass Du es kennst (das ist wahrlich Magie!).


Diese Momente sind quasi die Geburtsstunde von Realität.

Nicht mehr und auch nicht weniger!


Tipp: Auf dieser Seite habe ich ein paar Schnipsel zusammengestellt, die für mich dieses Potential haben oder hatten. Kitschig oder dick aufgetragen? Vielleicht, aber was ist, wenn Du das Gesagte wirklich für möglich hältst oder erlaubst? In Deinem Held*innen-Leben!


Und noch n Tipp: Du möchtest dafür Sorge tragen, dass solche Momente an Dir vorbeikommen in Zukunft. Dann hier rein lesen und heute überraschende Weichenstellungen einfädeln...


 

Fotonachweis: (von oben nach unten); 1- Jeremy Bezanger (unsplash) || 2 - Tsering

16 Ansichten0 Kommentare

Komentarze


bottom of page